Verkehrsunfall auf der LAU 6

Aus noch ungeklärter Ursache war ein Kleintransporter in Fahrtrichtung Weißenbrunn von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich an einem Steilhang zwischen mehreren Bäumen verkeilt. Die Fahrzeuginsassen konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen, nur zwei Hunde befanden sich noch im Fahrzeug. In Anbetracht des steilen Abhanges haben die Bäume hier wohl schlimmeres verhindert.

 

Durch die Kräfte der Feuerwehr Weißenbrunn wurde das Fahrzeug gegen Abrutschen gesichert, der Brandschutz sicher gestellt und die Einsatzstelle mit dem Lichtmast des LF 10 sowie Scheinwerfer und Stativ großflächig ausgeleuchtet. Außerdem wurde die LAU 6 für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Hierfür veranlasste der Einsatzleiter die Nachalarmierung der Wehr aus Kucha. Die Hunde wurden durch die Besitzer selbst aus dem Fahrzeug befreit. Nach der Bergung des Fahrzeuges konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und die alarmierten Kräfte konnten nach knapp 2,5 Stunden einrücken.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung
Einsatzstart 16. November 2019 00:06
Mannschaftstärke 16
Einsatzdauer 2,5 Stunden
Fahrzeuge LF 10
LF 8
Alarmierte Einheiten FF Weißenbrunn
FF Kucha